• BIS ENDE JAHR 10% RABATT AUF ALLES
  • JETZT EINKAUFEN UND PROFITIEREN
Angebote in:
Angebote noch:

Angebot gilt auf Lager und Bestellware, Rabatt wird direkt im Warenkorb abgezogen.

Kostenloser Versand ab 120 CHF
Sammle Bonuspunkte
Telefonisch erreichbar von 10 bis 18 Uhr
Lieferung innert 24-48h

Produkte Review - Justine's Protein Cookie

Produktreview: Justine’s Proteincookie

Heute im Foodblog reviewe ich für euch den Proteincookie von Justine’s. Grundsätzlich gilt für meine Reviews, dass Protein-Snacks immer gleich bewertet werden von mir. Dabei spielt es keine Rolle ob ich diese selber herstelle oder diese kaufe:

  •  Geschmack
  •  Konsistenz
  •  Makros müssen stimmen
  • Inhaltsstoffe
  • Snack muss glücklich machen

Ich habe die Chocoloate Fudge Variante des Cookies nach diesen Kriterien getestet und möchte euch meine Bewertung natürlich nicht vorenthalten. 

Sweet-Tooth:

Der Proteincookie hat eine sehr angenehme Süsse. Angenehm bedeutet hierbei, dass man nicht von Süssstoffgeschmack erschlagen wird, sondern eine sehr natürliche Süsse schmeckt. Insbesondere die Schokoladenstücke verleihen dem Cookie das gewisse Etwas und beruhigten meinen Sweet-Tooth sehr. Jedoch habe ich

Konsistenz:

Hier muss ich sagen, dass ich ein wenig enttäuscht war. Der Cookie ist nicht wie erwartet „Keks-knusprig“, was man von einem „Cookie“ doch erwarten würde. Vielmehr habe ich von der Konsistenz und dem Kaugefühl eher ein Kuchen vor mir gehabt. Der Cookie erinnert mich also an einen saftigen Schokoladenkuchen was an sich ja nicht schlecht ist. Der Cookie ist saftig und bröckelt nicht all zu fest. Dennoch fehlte mir ein wenig der Crunch von Nüssen oder halt das knusprige etwas.

Makros:

Protein: 16.1g                   Carbs (net): 1.9g              Fats: 13.5g

Die Makros erlauben es einem - insbesondere bei einem Low-Carb Lifestyle –den Cookie öfters zu verspeisen, da dieser gerade nur 1.9g Net-Carbs hat. Trotzdem schlagen die 13.5g Fett ordentlich zu Buche wenn es um die Kalorienbilanz geht. Ganze 243 kcal hat das kleine Ding. Solange man aber seine Fette im Griff behält, kann der Cookie auch zwischendurch gegessen werden als kleiner Snack.

Inhaltsstoffe:

Der Cookie ist sehr natürlich zusammengesetzt und enthält keinen Zucker, ist Gluten-frei, reich an Ballaststoffen und frei von Transfettsäuren. Der hohe Fettanteil kommt von den natürlichen Zutaten wie bspw. Mandeln und Pflanzenölen aber sorgt gleichzeitig für den saftigen Cookie. Als Proteinquelle dient ein Calcium Caseinat, welches auch zu einer längeren Sättigung beiträgt. Abgesehen von Erythritol enthält er keine Süssungsmittel und eignet sich somit auch für Leute, welche auf Aspartam oder die oft verwendete Sucralose verzichten möchten.

Macht der Cookie glücklich?

Ich hatte den Cookie als Teil meines Frühstücks. Dabei habe ich di hälfte „pur“ gegessen, also aus der Verpackung rein in den Mund. Wie oben bereits erwähnt war ich positiv überrascht vom Geschmack, aber so richtig umgehauen hat er mich nicht. Die zweite Hälfte, allerdings, habe ich kurz in der Mikrowelle (ca. 7-10 Sekunden) erwärmt. Da war er. Der Moment der mich glücklich machte. Die Schokoladenstückchen waren geschmolzen und gaben dem nun warmen Kuchen das gewisse Extra. Ich konnte vollends glücklich in den Tag starten, dank des Cookies!

Fazit:

Für die sauberen Zutaten und den umwerfenden Geschmack, wenn man ihn warm macht vergebe ich 4 Sitaar®s. Abzug gibt es für die kuchenartige Konsistenz als Cookie und den doch hohen Fettgehalt.

Sitar-Justines-proteincookie3Sitar-Justines-proteincookie3Sitar-Justines-proteincookie3Sitar-Justines-proteincookie3






In dem Sinne en Guete und checkt
mein instagram Profil für weitere FitFood Bilder und Rezepte. 

Bitte gebe die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.