• BETRIEBSFERIEN AB DEM 13.8.18 - 22.8.18 VERSAND ERFOLGT AB DEM 23.8.18
Kostenloser Versand ab 120 CHF
Sammle Bonuspunkte
Telefonisch erreichbar von 10 bis 18 Uhr
Lieferung innert 24h

Rezept - Dessert- Gelüste die einfachen Protein-Alternativen

Dessert-Gelüste – die einfachen Protein-Alternativen

Wer kennt das Gefühl nicht, dass nach dem Nachtessen und kurz vor dem zu Bett gehen der süsse Zahn ruft und nach einem Dessert als Tagesabschluss schreit.Gerade dann, wenn schon etwas müde und erschöpft vom langen Tag, ist der Griff zur einem kurzen Zuckersnack so einfach. Ich verrate euch nur zu gerne, welche Tricks und super schnellen Rezepte mir in diesen Situationen helfen, meine nächtlichen ‚cravings’ zu stillen und noch besser.... mich mit wenig Kalorienverbrauch richtig glücklich zu machen. Es folgen hier  je ein Sommer-Hitze-Wetter, wie auch eine Kühl-Wetter Dessert-Variante. Denkt daran, dass ihr mit beiden Rezepten sehr flexibel sein könnt.  Für jene, die ihre Makros tracken umsomehr.

Schalen-Brownie für kühlere Abende: 

Du brauchst:

  • Ein grosses Schälchen/ kleine Schüssel die Mikrowellenfest ist
  • Ein Schwingbesen
  • Eine Mikrowelle ;)

Wie gemacht:

In einer separaten Schale mische ich:

  • 30g Myprotein Whey
  • 1 EL Backpulver
  • 1 EL Stevia/Süssstoff


Tipp:
Um die Wirkung des Backpulvers bestmöglich zu erhalten, sollte Backpulver immer zuerst mit den trockenen Zutaten vermischt werden und erst danach mit Flüssigkeiten in Berührung kommen. Nur so kann die Masse wirklich luftig und leicht werden.

In der offiziellen Mikrowellen-Schale

  • 100ml Milch nach Wahl (ich nutze jeweils die Leger Milch von Migros) 


Ich gebe die Whey/Backpulvermischung zur Milch und schlage die Masse mit dem Schwingbesen durch, bis alle Klumpen weg sind. An dieser Stelle gebe ich Flavordrops von Myprotein nach Wahl, allenfalls Kakaopulver, Nuss- oder Schokoladenstücken etc...  bei. Wer mehr Volumen will kann auch Apfelmus, Kürbismus oder Babykarottenmus beigeben. 

Ab in die Mikrowelle damit und unter ständiger Beobachtung (Achtung, das Backpulver tut ganze Arbeit hier) und einigen Pausen, circa 3 bis 5 Minuten in der Mikrowelle ‚backen’.

Raus damit und mit so viel leckerem Zeugs bedecken, wie man sich kalorienmässig leisten kann/will. Meine Favoriten sind Myprotein Syrup, Waldenfarms Syrups, Myprotein Peanut Butter oder Cashew Butter, Nuts’n More Peanut Butter, Magerquark mit Flavor Drops und noch vielem mehr.

Warm schmeckt’s auf jeden Fall am besten.

Makros für das Brownie mit nur den Basic Zutaten:  158 Cals  (2g F/ 8g C/ 27g P)

Proyo für heisse Nächte

Du brauchst:

  • Ein grosses Schälchen/ kleine Schüssel
  • Ein Gefrierfach/ Kühler


Wie gemacht:

In der Schale mische ich:

  • 250g Magerquark oder Blanc Battu
  • 5g Myprotein Whey
  • 1 EL Stevia/Süssstoff
  • Myprotein Flavor Drops 


Ab damit in die Kühltruhe für 60-90 Minuten (Blanc Battu etwas länger als Magerquark, da er flüssiger ist). Dann rausnehmen, einmal alles durchmischen so gut es geht und auch hier gilt: So viele Toppings drauf, wie einem beliebt. Mein Geheimtipp hier ist: Chocolate- Flavor Drops und Stevia vor dem gefrieren und Kakaopulver nach dem Kühler reinmixen, damit es ungleich verteilt und unterschiedlich schmeckt. 

Makros für die Proyo-Grundmischung: 173 Cals  (1g F/ 13g C/ 29g P)

Dominique (für mehr Rezepte und Ideen: https://www.instagram.com/domelifts/)

Bitte gebe die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.